Beim Gartenbau lernten die Jugendlichen den Gerätepark kennen, durften selber einen Aushub baggern und einen Rosmarin pflanzen, den sie danach als Überraschungsgeschenk mit nach Hause nehmen konnten.

Berufsinfotage bei der Xaver Meyer AG

Als einer von 70 angemeldeten Betriebe bot die Xaver Meyer AG Ende September insgesamt 18 Schülerinnen und Schülern der achten Klasse einen Einstieg in die Berufswahl. An zwei Halbtagen durften die Jugendlichen während anderthalb Stunden in die drei Berufe LandschaftsgärtnerIn, ZeichnerIn Fachrichtung Architektur und MaurerIn reinschnuppern.

Joel Weiss, Leiter Team Gartenunterhalt, durfte an den zwei Tagen insgesamt sechs Kinder begrüssen. Diese interessierten sich für den Beruf Landschaftsgärtner/in EFZ, weil sie gerne draussen und mit den Händen arbeiten. «Die meisten hatten auch schon zu Hause Kontakt mit dem Beruf, da die Eltern einen eigenen Garten haben», erklärt Joel Weiss. Am interessantesten fanden alle den Bagger, mit welchem sie arbeiten durften. Aber auch die Kleinmaschinen von der Pflege, mit welchen sie hantieren konnten, haben ihnen Eindruck gemacht. «Es war zwar allen bewusst, dass sie bei einer Lehre in der Pflanzenkunde unterrichtet würden, doch über die grosse Anzahl Pflanzen waren sie dann doch überrascht», stellte er fest.
«Mir hat die Vielfalt des Berufes gefallen»
Im Bereich Hochbau interessierten sich fünf Jungs und ein Mädchen für den Beruf Maurer EFZ. Unter der Anleitung von Yannic Bernasconi im 2. Lehrjahr, Vorarbeiter Rolf Rohr sowie Ausbildner Adrian Rätzer durften sie in zwei Gruppen Armierungseisen binden, Schalen, betonieren, Vermessungen vornehmen sowie eine Mauer aus Backsteinen bauen. «Ich fand es schwierig, dass wir immer messen mussten, ob die Mauer auch gerade wird», meinte Meryam Nazari. Sie war überrascht, dass es verschiedene Messarten gibt und fand es spannend, wie viele neue Werkzeuge sie kennenlernen konnte. Auch Manuel Bieri hatte nur lobende Worte: «Mir hat die Vielfalt des Berufes gefallen.» Damiano Messina ergänzte: «Ich fand es super, dass wir mit Beton arbeiten durften. Ich hatte vorher nicht gewusst, was man als Maurer alles macht.» Die Arbeiten durften im Rohbau des Mehrfamilienhauses Rebensonne in Villmergen ausgeführt werden. Adrian Rätzer: «Die jungen Leute waren interessiert und engagiert. Ich bin gespannt, ob wir das eine oder andere Gesicht beim Schnuppern wieder antreffen.»

Das nasskalte Wetter machte den Jugendlichen wenig aus. «So lernten sie auch gleich, dass man sich beim Maurer- und Gärtnerberuf vorwiegend draussen aufhält», fand Joel Weiss.
Gleich selber am Computer zeichnen
Das Wetter war bei den sechs potenziellen ZeichnerInnen Fachrichtung Architektur hingegen kein Thema. Sie erhielten im Schulungsraum der Xaver Meyer AG durch
Berufsbildner Reto Minder, Lea Zappala im 3. Lehrjahr und Olivier Peter, welche seine Ausbildung im vergangenen Sommer abgeschlossen hat, einen Einblick in den vielfältigen Beruf.

Den Anstoss, bei dieser Berufsgattung reinzuschnuppern, reichte von «ich habe mein Zimmer neu eingerichtet und habe die Pläne und Möbel selbst gezeichnet» über «wir bauen momentan ein Haus und ich wollte wissen, wie man das plant» bis hin zum generellen Interesse am Zeichnen, Planen oder Gestalten. Einige hatten sich das Zeichnen komplizierter vorgestellt, andere waren erstaunt, wie zeitintensiv es ist, ein Bauprojekt zu planen. «Ich fand es super, dass wir gleich mit dem Zeichnungsprogramm am Computer arbeiten durften», freuten sich die Jugendlichen. Die zwei Mädchen und vier Jungs zogen ein positives Fazit: «Es war interessant und sehr spannend, zu sehen, wie ein Haus entsteht». Auch Olivier Peter war zufrieden: «Die Teilnehmenden waren sehr interessiert und haben gut mitgemacht. Offenbar hat ihnen das Zeichnen am Computer gefallen.»
Wer sich für eine Schnupperlehre interessiert, kann sich gerne unter der Telefonnummer 056 619 15 20, via Mail an info@xaver-meyer.ch oder über das Kontaktformular bei www.xaver-meyer.ch/kontakt melden.


Fislisbach: Die Wohnresidenz «Weitblick» wächst

15.11.2022

Villmergen: Der Kran beim «FÄRBIPARK» ist demontiert

11.11.2022

«Baukompetenz» - Die neuste Ausgabe unserer Hauszeitung

10.11.2022

«Weitblick» Fislisbach: Sichtbetonarbeiten im Gange

25.10.2022

Villmergen: Das erste MFH «FÄRBIPARK» ist ausgerüstet

25.10.2022